Cancun, Mexico, Etappe 9

Cancun, Mexico, Etappe 9

  • Playa Ancha
  • Golf Puerto Cancun
  • Golf Puerto Cancun
  • Beach Scape

Cancún ist die am westlichsten geprägte Stadt von Mexiko, ausgerichtet auf Touristen primär aus Amerika. Cancún ist ein sehr gepflegtes Urlaubsparadies mit sauberen Strassen, Gehwegen, Fahrradwegen, Hotels und Shoppingmalls. Auch die feinsandigen, wunderschönen Strände werden täglich gereinigt, das Wasser ist sehr klar und man findet reichlich wunderschöne Strand-Abschnitte.

  • Hole 8, Pok ta Pok
  • Playa Ancha
  • Golf Pok ta Pok

Positiv: Die Hotels bieten ein sehr hohes Qualitätsniveau. Cancún ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit Taxis erschlossen.

  • Golf Paraiso Playa del Carmen
  • Golf Paraiso, Playa del Carmen
  • Iguane auf Schritt und Tritt
  • Shopping Cancun
  • Auf dem Riesenrad

Speziell: Die Golfplätze sind im oberen Preisniveau angesiedelt, bieten aber dem Besucher meistens all Inklusive, mit Car, Range, Bar und Essen nach der Runde.

Kleine Spritztour mit dem Jetski
  • Golf Paraiso, Playa del Carmen
  • Golf Paraiso, Playa del Carmen
  • Playa Dolfins
  • Golf Iberostar Cancun

Gut zu wissen: Ein Ausflug zu den Chichen Itza und Cenoten sind ein absolutes Muss und sollte auf jedem Reiseprogramm stehen. Uns war der Besuch aufgrund der Corona-Beschränkungen leider verwehrt. Einheimische, die wir kennenlernten – und sich noch als Teil vom Maya-Volk sehen – erzählten die spannenden Geschichten über die Maya-Hochkultur, über Yucatan und eben diese Sehenswürdigkeiten. So wurde Chichen Itza bereits im Jahr 650 erstellt, als Symbol der regionalen Macht. Auch findet man in Cancún viele ausländische Rentner die sich hier zur Ruhe gesetzt haben. Cancún bietet speziell für dieses Segment Shoppingmalls und Sortimente, die bestens für Senioren ausgerichtet sind, an.

  • Golf The Tinto
  • Golf Iberostar Cancun
  • Playa Ancha
  • Playa Ancha

Somit endet gezwungenermassen hier unsere 15-Wochen-Reise. Die letzte Etappe, Kuba, war aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht mehr möglich.

Was schlussendlich von der Reise am meisten positiv beeindruckt hat – nebst dem 8. Weltwunder Macchu Picchu – überall das sehr saubere Meerwasser. In all den Ländern trafen wir sehr saubere Strände an. Aus dieser Sicht betrifft der Plastikmüll in den Welt-Meeren primär Europa und Asien. Und negativ: Die vielen Obdachlosen, Drogenabhängigen, Alkoholisierten Menschen auf den Trottoirs in San Francisco, die dahinvegetieren und kein Mensch regt sich darüber auf, geschweige ist bereit zu helfen.

2 Replies to “Cancun, Mexico, Etappe 9”

  1. Lieber Köbi, danke,danke für die schönen Bilder und Impressionen. Das ist Balsam auf die coronageschädigte Golferseele. Sportliche Grüsse, heb Sorg und bis bald Roli Niederberger

Schreibe einen Kommentar zu webgo-admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.